Mikroskopische Endodontie: Angstfrei zu Ihrer Wurzelbehandlung

Ein dumpfer, drückender, pochender Schmerz an einem Zahn sollte ernst genommen werden. Wer das typische Symptom für eine Entzündung der Zahnwurzel rechtzeitig erkennt, kann schwerwiegendere Zahnschäden vermeiden. Endodontie – bekannter als Wurzelkanalbehandlung – wird Ihnen helfen.

Starke Zahnschmerzen, die auf einer tiefergehenden Entzündung basieren, schränken Sie im Alltag ein. In der Endodontie, einem unserer Fachgebiete in der Praxis Dres. Mader, dreht sich alles um Erkrankungen, die das im Zahn befindliche Gewebe betreffen: etwa Nerven, Blut- oder Lymphgefäße. Entzündete Wurzelkanäle lassen sich so minimalinvasiv desinfizieren und der Zahn kann erhalten werden.

In der Regel geht einer entsprechenden Entzündung ein Zahnschaden durch Karies voraus. Schreitet diese fort, so reagiert der Nerv des entsprechenden Zahnes auf diesen Reiz und zieht sich immer weiter zurück, bis er schließlich den Zahnnerv erreicht. Bei einer Wurzelbehandlung wird sämtliches Weichgewebe im Inneren des Zahnes bis hin zur Wurzelspitze entfernt.

So läuft die Endodontie-Behandlung ab

Eine endodontische Behandlung findet unter lokaler Betäubung statt und erfolgt in der Regel in drei Schritten. Zunächst wird das Loch im Zahn mit einem Bohrer erweitert, so dass die Karies bzw. der entzündete Teil des Nervs entfernt werden kann.

Im Anschluss beginnt das Entfernen des Gewebes – sprich: die eigentliche Behandlung der Wurzel und der zugehörigen Kanäle. Hierbei werden die eingenisteten Bakterien beseitigt und der Verlauf der Behandlung anhand von Röntgenaufnahmen beurteilt.

Wurden alle Wurzelkanäle gründlich gesäubert, werden diese verschlossen. Ebenso wie der Zahn. Bei ausgedehnten Defekten kann im Anschluss an eine erfolgreiche Wurzelkanalbehandlung eine Krone erforderlich sein.

Je nach Schweregrad benötigen die Maßnahmen der Endodontie mehrere Sitzungen. Mit zwei Terminen á 60 Minuten sollten Sie in der Regel aber für die Aufbereitung stets planen. Dank moderner Technik lässt sich die – früher als sehr quälend verrufene – Wurzelkanalbehandlung nahezu schmerzfrei durchführen.

Die Alternative zur Endodontologie ist ein kompletter Zahnersatz. Der Vorteil einer Behandlung der Wurzel ist jedoch, dass der natürliche Zahn erhalten bleibt und sich optisch somit ins Gesamtbild einfügt. Zudem ist ein kompletter Zahnersatz wesentlich aufwendiger.

Wurzelbehandlung bei Ihrem Zahnarzt in Oberursel

Die Zahnärzte Dres. Mader haben im Bereich Endodontie umfassende curriculare Fortbildungen absolviert und führen den von der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz anerkannten Tätigkeitsschwerpunkt. Unsere Praxis verfügt über modernste Ausrüstung und ein hochwertiges OP-Mikroskop. Somit sind wir in der Lage auch schwierige Fälle voraussagbar zu behandeln.

Die Kosten der Behandlung für die Endodontie hängen von der Schwere des Falls ab. Moderne endodontische Methoden werden leider nicht von den Krankenkassen übernommen – im Rahmen einer Zahnzusatzversicherung sind die Gebühren in den meisten Fällen jedoch abgedeckt.

Unser Praxisteam in Oberursel freut sich auf Sie!

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns - wir freuen uns auf Sie!

Rufen Sie uns an!

Kontakt

Tel.: +49 06171 48 24
Fax: +49 06171 59 609
praxis@zahnärzte-mader.de

Ihr Weg zu uns

Adresse

Rathausplatz 9
61440 Oberursel